Beste heißluftfritteuse und fritteuse ohne fett test 2018

Knackig, knusprig und lecker: So stellen Sie sich Gerichte aus der Fritteuse ohne fett vor. Selbstverständlich können Sie leckere, frittierte Mahlzeiten nicht alleine im Imbiss um die Ecke erhaschen, sondern diese herstellen. Hierfür benötigen Sie eine passende Fritteuse, die Sie im Handel kaufen können. Allerdings sollten Sie sich ein wenig Zeit für den Fritteusenkauf nehmen, da es viele unterschiedliche Arten gibt. Weiterhin hängt die Wahl der Fritteusen test von Ihren eigenen Vorlieben ab.

heissluftfritteuse.biz

Welche fritteuse ohne fett gibt es?

Allgemein können Fritteusen in drei Kategorien unterteilt werden: Die traditionelle Fritteuse, die Kaltzonen-Fritteuse und die Heißluft-Fritteuse. Bei der klassischen Elektro-Fritteuse werden Ihre Zutaten in heißem Fett oder Öl mit Hilfe eines elektrischen Heizstabes erhitzt. Hierbei ist das Heizelement in der Bodenplatte verarbeitet und heizt die Flüssigkeit den gesamten Frittierungsprozess über an. Die Heißluftfritteuse test ist die richtige Wahl, wenn Sie kalorienreduziert frittieren möchten. Es kommt eine kleine Menge Öl zum Einsatz, wobei Ihr Gargut durch Heißluft erhitzt und frittiert wird. Es gehört zu einer der gesünderen Frittierprozesse und gewinnt an Beliebtheit. Die Heißluftzirkulation sorgt dafür, dass die Speisen von allen Seiten knackig braun werden. Ansonsten können Sie sich für eine Kaltzonen-Fritteuse entscheiden. Wie dessen Namen sagt, verfügt die Kaltzonen-Fritteuse über eine kältere Zone im unteren Bereich. Insofern kann sich das Fett schneller erhitzten und es wird Strom gespart. Auch die leichte Handhabung spricht für eine Kaltzonen-Fritteuse test.

Worauf beim Kauf einer Heißluftfritteuse test achten?

Beim Kauf sollten Sie auf interessante Punkte achten, damit Sie das richtige Modell auswählen. Entscheidend ist das Fassungsvermögen. Für einen Vierpersonen-Haushalt wird eine Heißluftfritteuse mit fünf Liter Fassungsvermögen ausreichend sein. Singles können zu einem Modell mit einem Liter greifen. Achten Sie zusätzlich auf die gesamte Verarbeitung der Fritteusen. Es sollte ein hochwertiges Material verwenden werden, welches sich leicht reinigen lässt. Gleichermaßen ist der Geschmack der Speisen wichtig. Bei den Modellen mit Öl oder Fett schmecken die Speisen oftmals schmalzig. Bei einer Heißluft-Fritteuse ist dies nicht der Fall. Interessant sind die Einstellungsmöglichkeiten der Fritteuse. In der Regel gibt es mehr, als den Ein- und Ausknopf. Sie können die Temperatur per Schieberegler, Drehknopf oder digitaler Anzeige einstellen. Praktischerweise verfügt das Gerät über eine Vorgabe für bestimmte Gerichte, damit Sie direkt die richtige Temperatur wählen können.

Sie suchen nach einer geeigneten Heißluftfritteuse für Ihren Haushalt, oder wollen sich rund um dieses Thema informieren? Auf dieser Seite stelle ich Ihnen Kaufempfehlungen, Vergleiche und Testsberichte vor.

Warum lohnt sich die Anschaffung?

Die Fangemeinde für Heißluftfritteusen wird stetig größer. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Die Zubereitung erfolgt wie der Name vermuten lässt durch Heissluft – ein Ölbad wie in einer herkömmlichen Fritteuse gibt es nicht. Das ist deutlich gesünder, spart Geld und ist nebenbei auch mit viel weniger Arbeit verbunden. Grob über den Daumen gepeilt lässt sich beim Garen von Gerichten in der Heißluftfritteuse ca. 80% Fett sparen. Das ist sicherlich noch kein Garantieschein für Ihre Traumfigur oder Traumgewicht, aber auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung.

Hervorzuheben ist auch die Vielseitigkeit von Heißluftfritteusen test: Es müssen nicht immer die klassichen Pommes und Chickenwings sein.  Auch magere Fleischgerichte, Fisch, Vegetarisches und sogar Süßspeisen sind einfach und schnell zubereitet. Mehr zu diesem Thema finden Sie in der

Was kostet mich eine Heißluftfritteuse?

Diese Frage kann man nicht allgemein beantworten. Bei Küchengeräten (vor allem bei Geräten bei denen hohe Temperaturen im Spiel sind) sollte man stets auf Sicherheit und Langlebigkeit achten. Der Spruch „Wer billig kauf, kauft zwei mal“ kommt nicht von Irgendwo und ist in vielen Fällen auch begründet. Ich empfehle bei dem Kauf einer Heißluftfritteuse auf namhafte Hersteller zu setzen. Dazu gehören unter anderem Marken wie Tefal, Philips, und Klarstein. Unter 100 € werden Sie in der Regel kein Gerät finden, welches alle Ihre Anforderungen erfüllen kann.  Die aktuellen Preise erfahren Sie, indem Sie auf „Preis prüfen“ klicken.